Alle Bilder auf dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt! Weitere Verwendung der Bilder

nur nach Rücksprache!

 

 

Puppenwaschküche, 1.Drittel 20stes Jahrhundert

 

Ich vermute, diese Waschküche stammt aus den frühen 20er Jahren, wie immer + -.

Da einige Ausstattungsstücke, z.B. der Waschzuber, über viele Jahre hinweg produziert wurden, ist mir eine exaktere Datierung leider nicht möglich-

Wie auch die Puppenküche waren Waschküchen ein äußerst lehrreiches Spielzeug für kleine Mädchen.

Die Arbeitsgeräte sind sehr detaillierte Verkleinerungen der grossen Vorbilder aus Mutters Waschküche.
Nicht nur optisch, sondern auch funktionell, gleichen sie den grossen Waschgeräten.

Vorläufer der Spielwaschküchen, Trockenplätze, gab es vermutlich bereits schon um 1850.
In den "Nürnberger Musterbüchern" ist ein solcher Trockenplatz mit Bleichrasen und Waschhaus abgebildet.
Rock und Graner, Stiebel, Märklin, Kibri und fertigten Trockenplätze aus Blech an.

Es sind aber noch wesentlich ältere Puppenwaschküchen bekannt; so z.B. befindet sich in einem Nürnberger Puppenhaus aus dem Jahre 1639 in einem der Kellerräume eine "Wäscheküche". Ausgestattet ist sie mit einer grossen Anzahl an Holzzubern und Bottichen.

Viele Interessante Hintergrundinformationen und Geschichten darüber, "wie das damals so war, mit dem Wäsche Waschen", findet ihr hier: Waeschepflegemuseum

 

Waschbottich und Wäschemangel, Detailgetreue Abbilder der großen Vorbilder!

 

"Weiss und stahlend rein, so soll die Wäsche sein!"

 

 

Die Waschmaschine, bis ins Detail einer Großen nachempfunden! Vielleicht ein Modell?

 

Zurück zur Hauptseite

Weiter mit: Puppenschule